Technique #10: Blitz-Colorieren

Stempelmotive colorieren ist nicht einfach. Vor allem Farbverlauf und Schattierung hinzubekommen dauert manchmal Stunden – ich weiß, wovon ich spreche, ich habe mal einen Copic-Workshop belegt…;-) So toll ich die Copic-Motive immer finde, für die Ungeduldigen unter uns ist das nichts. Aber es gibt ja auch die Möglichkeit der Blitz-Coloration – wie das geht, zeig ich euch hier.

Ihr braucht:

  • einen schönen Stempel mit kräftigen Strichen und viel Raum zum Colorieren! Ich habe hier einen Stempel benutzt, den ich aus einer Memory Box-Schablone hergestellt habe (Anleitung HIER)
  • Aquarell-Papier
  • Embossingpulver Weiß
  • Embossingstempelkissen (hier „Top Boss„)
  • Embossing-Fön
  • wieder ablösbarer Kleberoller
  • Wasserlösliche Farbe, also Tusche- bzw. Aquarell-Farbe (z.B. Twinkling H2O) oder Re-Inker von wasserlöslichen Stempelfarben.
  • Sprühflasche mit Wasser

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren #1

 

Als erstes wird das Stempelmotiv auf Aquarellpapier embosst (siehe Basis-Anleitung „Embossing mit Embossingpulver“):

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren #2

Ich habe hier Weiß benutzt, aber mit Schwarz oder einer zur Coloration passenden Farbe sieht es auch toll aus!

 

Und nun kommt der Trick! Reichlich Wasser aufsprühen:

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren #3

Damit sich das Papier nicht wölbt, habe ich es mit dem wieder ablösbaren Kleber auf dem Untergrund festgeklebt.

 

Soviel sprühen, bis sich das Wasser in den Flächen zu wölben beginnt und wirklich alles mit Wasser ausgefüllt ist, aber (wichtig!) noch nichts über die embossten Striche „überschwappt“:

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren #4

 

Auch das Twinkling H2O-Töpfchen wird reichlich eingesprüht, so dass sich die Farbe gut anlöst. Wer ohnehin flüssige Farbe benutzt, kann sich diesen Schritt natürlich sparen.

P1090163

 

Dann mit dem Pinsel viel Farbe aufnehmen und an einer Stelle der zu colorierenden Fläche auftupfen:

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren #5

 

Reihum überall etwas Farbe auftupfen – hier bei den Blütenblättern bietet sich die jeweils am weitesten außen liegende Stelle an. Die embossten Striche bilden eine Barriere für das Wasser und für die Farbe – super praktisch!

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren - Step #6

Das Ganze ist in etwa 20 Sekunden erledigt, muss dann aber noch ca. 1 Stunde ruhig liegend trocknen – in der Zwischenzeit kann man aber ja noch ungefähr 180 weitere Blüten colorieren *lach*

 

Nun nichts weiter tun, nur warten. Wie durch Zauberhand verteilt sich die Farbe in der Zeit gleichmäßig zu einem mehr oder weniger perfekten Farbverlauf (Bild nach ca. 20 Minuten):

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren - Step #7

Irre, oder?

 

Und so sieht es dann ganz trocken aus – die Farbe hat sich komplett verteilt:

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren - Step #8

 

Dass der Rest der Karte dann auch so schnell geht, versteht sich von selbst: einen leichten Schatten mit Aquarellfarbe gemalt, drei Strass-Steine aufgeklebt und einen schönen Spruch (Weise Worte von Karten-Kunst) aufgestempelt:

Karten-Kunst Techniques-Blog - Blitz-Colorieren - Final card

 

Wenn ihr Lust habt, diese tolle Technik nachzumachen, dann postet eure Ergebnisse doch gleich bei der Challenge, die morgen startet – es gibt einen Karten-Kunst-Gutschein zu gewinnen!

EDIT: Die Challenge ist vorbei, aber die tollen Ergebnisse will ich euch natürlich nicht vorenthalten:

[inlinkz_linkup id=410608 mode=1]

 

Galerie

Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst.


Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.

 

9 thoughts on “Technique #10: Blitz-Colorieren

  1. Sehr interessant! Auch wenn’s bei mir nicht ganz so fix ging *gg* – hat viel Spaß gemacht! Habe Deine Seite gerade entdeckt: große Klasse! Die Techniken sind allesamt höchst anschaulich und machen Lust auf’s Ausprobieren. Werde jetzt sicher öfter mal vorbeischauen :)
    lg serafeena

  2. Viiiielen Dank für die tolle Erklärung! Das sieht so super aus und scheint relativ einfach zu sein (wenn sich eine freie Fläche zum trocknen-lassen findet…). Muß ich unbedingt ausprobieren!Bei dem heißen Pfingstwetter trocknet’s vielleicht schneller…

  3. Boah, sieht das super aus.
    Was für eine tolle Tiefenwirkung.
    Ich bin zwar ein Copic-Freund, aber das muss ich unbedingt ausprobieren.
    Danke für die ausführliche Anleitung.

  4. Boah, das schaut ja super aus, mal schauen ob ich das evtl auch hinbekomme.
    Danke für die klasse Erklärung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.