Technique #11: Prägen mit Templates

Die neuen Templates von Crafters Workshop und Memory Box sind ja schon so unheimlich vielseitig: bestreichen mit Embossingpaste, besprühen mit Farbspray, betupfen mit Stempelkissen, einfärben mit Chalks oder ausmalen mit Stiften jeglicher Art. Aber mir reichte das mal wieder nicht. Mit Stanzen kann man ja auch prägen (siehe Technique #4: Prägen mit Stanzschablonen), warum also nicht mit den Templates? Gesagt, getan!

Ihr braucht:

P1090484

 

Der Aufbau ist zwar für jede Maschine anders, aber im Grunde ganz einfach. Wichtig ist, sich zu verinnerlichen, dass die Gummimatte das Papier IN das Template hineindrücken soll. Daher muss das Papier zwischen Gummimatte und Template. Diese drei Dinge kommen dann zwischen die Acrylplatten. Den Aufbau in der Höhe so wählen, als würde man mit einer Hintergrundprägeschablone prägen, also z. B. bei der Big Shot die Multipurposeplatform aufklappen (bzw. den Solo Thin Die Adapter weglassen, wenn man keine Multipurposeplatform hat) oder bei der Cuttlebug die A-Platte plus die beiden B-Platten nehmen. Einfach ein bisschen herumprobieren, bis es klappt. Wichtig: nie Gewalt anwenden, sonst könntet ihr eure Maschine beschädigen!

P1090485

 

Und so sieht das Ganze dann nach dem Durchrollen aus:

P1090486

Die Prägung ist nicht sehr tief, aber deutlich!

 

Wer jetzt noch einen Schritt weitergehen möchte, kann das Ganze auch mit Farbe versehen! Dazu vor dem Prägen das Template mit  Stempelkissen einfärben – ich habe verschiedene Distress Ink Stempelkissen genommen, diese vermischen sich prima miteinander.

P1090494

 

Schnell noch mit dem Mini Mister einen Hauch Wasser aufsprühen, damit die zwischendurch vielleicht etwas angetrocknete Farbe etwas reaktiviert wird:

P1090491

 

Nun das Template auf Gummimatte und Papier legen und durchkurbeln – genau wie eben! Es sieht zwar nicht so aus, weil die Farbe durchschimmert, aber das Template kommt natürlich mit der Farbe nach unten auf das Papier ;-)

P1090495

 

Fertig geprägt UND gefärbt!

P1090496

 

Zur fertigen Karte fehlt es bei einem derart farbenprächtigen Hintergrund dann auch nicht mehr viel. Ein Buchstabenblock-Stempel (mit Distress Ink Stempelkissen betupft und mit Wasser besprüht), etwas Papier und ein Strass-Stein:

P1090507

Eine Challenge wird es selbstverständlich auch noch dazu geben!

 

 

EDIT: Die Challenge ist beendet, hier sind die tollen Ergebnisse:

[inlinkz_linkup id=425621 mode=1]

 

Galerie

no images were found

Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst.


Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.

 

6 thoughts on “Technique #11: Prägen mit Templates

  1. Tolle Technik!
    Hab auchmal einen Prägeversuch gestartet, sogar gleich mit Farbe, allerdings hat es bei mir leider nicht so gleichmäßig gefärbt :( Ich probier dann mal weiter…
    Gruß scrapkat

    1. Hallo scrapkat,

      hm, also als Tipp: ORDENTLICH viel Farbe nehmen, ich kann mich erinnern, dass ich ganz schön oft mit dem Stempelkissen getupft habe, bis alles bedeckt war und dann vielleicht noch einen Hauch Wasser mehr? Nur nicht zuviel… Zuviel Wasser führt dazu, dass alles über die Schablone hinaus läuft. Ist ein bisschen Probierarbeit, und natürlich am Ende auch Geschmackssache, was am besten aussieht ;)

      Liebe Grüße
      Anne-Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.