Technique #24: Einfärben von Prägeschablonen

Diese Technique ist ein Klassiker und sehr variabel. Damit werden eure Prägeschablonen nochmal vielseitiger, als ohnehin schon!

Ihr braucht:

  • eine Prägeschablone (hier Couture Creations Butterfly Kisses)
  • Distress Ink Stempelkissen (oder andere Stempelkissen auf Wasserbasis)
  • Sprühflasche mit Wasser (z.B. Mini Mister)
  • Prägemaschine (z.B. Big Shot)

P1140005

Prägeschablonen bestehen ja aus zwei Platten, die zusammengeklappt werden, eine positive und eine negative Seite des Motivs. Ich habe mich hier für die negative Seite entschieden, also die Seite, in der das eigentliche Motiv vertieft erscheint.

P1130955

Diese Seite nun mit den Distress Ink Stempelkissen einfärben. Dazu die Farbe direkt mit dem Stempelkissen auf den Prägefolder übertragen. Dabei nicht zu stark aufdrücken, damit die vertieften Bereiche nicht eingefärbt werden, lieber das Stempelkissen öfter auftupfen.

P1130973

Wer mehrfarbig arbeiten möchte: die Farben sollten etwas überlappen, daher immer mit der hellsten Farbe anfangen, damit sich die Stempelkissen nicht so sehr verfärben.

P1130974

Nun den Prägefolder mit etwas Wasser einsprühen, hier als Anhaltspunkt, wie dick die Tropfen sein sollten, damit die Wassermenge stimmt:

P1130975

Wenn doch etwas Farbe in die Motiv-Vertiefungen geraten ist, kann diese leicht mit einem Wattestäbchen entfernt werden:

P1130976

Wenn das erledigt ist, kommt der spannende Teil: das Papier wird auf die nicht eingefärbte Seite des Prägefolders eingelegt und dieser wird zugeklappt. Vorsichtig, dass nichts verrutscht! Mit den Fingern alles gut zusammendrücken und das Wasser-Farb-Gemisch noch etwas verteilen.

P1130980

Dann aufklappen und das Papier trocknen lassen. Mit einem Heißluftfön kann die Trocknung noch beschleunigt werden.

Sobald das Papier trocken ist, wird es wieder in den Prägefolder gelegt, hierbei genau drauf achten, dass Farbabdruck und Prägemotiv übereinanderliegen…

P1130997

…und prägen! Das gibt dem Motiv nochmal den extra 3D-Effekt:

P1140023

Und hier natürlich wie immer noch die finale Karte:

P1140046

(Memory Box Open Studio Stanzschablone – Butterfly EnsembleKarten-Kunst Stanzschablone – Große Texte Gutschein, Bouillondraht)

Diese Technique ist unglaublich variabel, ihr könnt natürlich das Prägen auch einfach weglassen, oder nur das Motiv und nicht wie hier den Hintergrund einfärben…

 

Galerie


Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst:

Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.

6 thoughts on “Technique #24: Einfärben von Prägeschablonen

  1. Hubs jetzt hab ich doch glatt meine eMail unter dem Foto vergessen…
    Ist natürlich wie früher auch schon scrapkat(at)gmx.net
    Gruß und danke für die tolle Herausforderung,
    scrapkat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.