Technique #23: Hintergrund maskieren

Eine ganz große Kunst des Kartengestaltens ist die „One-Layer-Card“ – also eine Karte mit nur einer Schicht, nur Papier und Farbe, höchstens ein paar Akzente mit Glitter oder Steinchen sind erlaubt. Hier eine Technik, wie ihr eine solche Karte erstellen könnt.

Ihr braucht:

P1130794

 

Als erstes fertigt ihr aus einem dünnen Blatt Papier bzw. dem Maskierungspapier und einer geeigneten Stanze die Maske an. Dazu einfach aus der Mitte des Papiers das Motiv ausstanzen:

P1130776

 

Dann mit temporärem Kleber versehen. Maskierpapier-Benutzer sparen sich natürlich diesen Schritt:

P1130777

 

Die Maske mit der Aussparung mittig und gerade auf dem Kartenrohling platzieren. Es ist egal, ob die Maske schief ausgestanzt ist – Hauptsache, ihr klebt gerade… ;-)

P1130778

 

Nun folgt das Einfärben des Hintergrundes. Immer mit dem hellsten Stempelkissen beginnen. Mit dem Blendingwerkzeug die Farbe aufnehmen und mit kreisenden Bewegungen in der Aussparung der Maske verteilen. Dabei aufpassen, dass das Aufsetzen des Blending Tools immer außerhalb der Aussparung passiert, damit keine harten Kanten innerhalb des Motivs auftreten:

P1130779

 

Immer vom Rand in die Mitte arbeiten. Das ist wichtig, damit das Papier nicht nach oben knickt, weil dann Farbe unter die Maske geraten könnte:

P1130781

 

Die Farbe gleichmäßig im ganzen Motiv verteilen:

P1130782

 

Wer möchte kann nun noch mit der nächst dunkleren Farbe nacharbeiten, und nur einen Teil des Motiv einfärben, z.B. außen oder unten.

P1130783

Hier sieht man auch gut die harten Ansatzstellen des Blendingtools, ich sag es lieber nochmal, weil es so wichtig ist: anfangs immer außerhalb aufsetzen und die Farbe quasi in die Aussparung hineinschieben – so wird es schön gleichmäßig:

P1130785

 

Und eventuell noch einmal mit der dunklen Akzentfarbe nacharbeiten:

P1130786

 

Dann noch ein Motiv aufstempeln – bei diesen Sonnenuntergangsfarben eignet sich die Vogelreihen-Silhouette aus dem Set Penny Black Clear Stamps – Happy Notes perfekt:

P1130787

 

Nun wird es spannend: die Maske abziehen – et voilá:

P1130788

 

Jetzt nur noch einen Spruch darunter stempeln und schon ist die Karte fertig!

P1130790

 

Galerie

Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst:


Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.

15 thoughts on “Technique #23: Hintergrund maskieren

  1. Mir gefällt Euer Beispiel so sehr gut, weil ich diese Farben von gelb, orange bis rot so sehr liebe. Auch die Portofreundlichkeit gefällt mir hier uns sollte doch nochmals Erwähnung finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.