Technique #18: Stempelmotive spiegeln

Wer kennt es nicht: da hat man das perfekte Stempelmotiv für die Karte gefunden – und dann ist es doch irgendwie falsch herum. Oder ihr wollt einen Karte machen mit zwei identischen Igeln, die sich angucken. Oder eine Landschaft, die sich in einem See spiegelt. Gründe zum Spiegeln eines Stempelmotivs gibt es viele, aber wie geht es denn nun am besten? Ich habe bei meinem USA-Aufenthalt von einer lieben Stempelfreundin eine tolle Technik gelernt, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Ihr braucht:

  • ein beliebiges Stempelmotiv
  • ein Stück durchsichtige Plastikfolie (z.B. Windradfolie)
  • Pigment-Stempelfarbe (Dye-Ink bzw. Tuschefarben funktionieren hier nicht so gut!)
  • Papier

P1130335

 

Papier und Folie bereitlegen:

P1130326

 

Den Stempel satt einfärben, je mehr, desto besser, und vorsichtig (ist etwas rutschig) auf der Plastikfolie abstempeln:

P1130327

 

Ein guter, vollständiger Abdruck ist wichtig. Ansonsten einfach die Folie abwischen und es noch einmal probieren.

P1130328

 

Jetzt schnell sein, bevor der Stempelabdruck trocknet! Die Folie umdrehen und auf das Papier drücken. Vorsichtig sein, dass nichts verrutscht. Ruhig mit dem Fingernagel die Linien nacharbeiten, so dass die Farbe möglichst komplett übertragen wird:

P1130329

 

Dann die Folie abziehen:

P1130330

 

Nun den Stempel erneut einfärben und daneben abstempeln:

P1130332

 

Die kleinen Unterschiede, die noch bleiben, fallen nach dem Colorieren kaum auf. Hier – als Beweis ;-) – die fertige Karte:

P1130333

Der runde geprägte Rahmen ist mit Spellbinders Nestabilities – Standard Circles Small und dieser Technik erstellt. Der Hintergrund besteht aus Memory Box Open Studio Stanzschablone – Stitched Circle Layers und Memory Box Open Studio Stanzschablone – Stitched Clouds. Die Igelchen von Penny Black sind mit Twinkling H2O-Wasserfarben coloriert.

 

 

Galerie


Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst:

Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.


Wenn Du einen Blog oder eine Homepage hast, würde ich mich über einen Link hierher sehr freuen, so lernen noch viele andere diese Technik auch kennen :-) Wer mag, kann sich dazu auch dieses Bild herunterladen und darüber hierher verlinken:

karten-kunst-techniques-banner-18

 

12 thoughts on “Technique #18: Stempelmotive spiegeln

  1. Klasse! Danke für den Stupser, hat Spaß gemacht diese Technik mal wieder aufleben zu lassen. Wurde viel zu lange vernachlässigt.
    LG
    Kartursel

  2. Das ist ja eine prima Idee – muß ich unbedingt ausprobieren! Vielleicht wird sogar eine Karte draus – auch wenn z. Zt. meine Kreativität ziemlich ausgedörrt ist … aber es gibt ein Stempelleben nach dem Blackout, oder?
    Liebe Grüße
    Heike

  3. Das musste ich gleich mal ausprobieren….danke für die Inspiration.
    Und mit ein bisschen Glück…….*daumendrück*
    Liebe Grüße
    pingubella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.