Technique #28: Schüttelkarte mit Stanzschablone

Die Schüttelkarten-Technik ist ein Klassiker, der hier mit modernen Stanzschablonen neu interpretiert wird.

Ihr braucht:

  • eine schöne Stanzschablone mit filigranen Zwischenlinien (hier ein Schmetterling aus dem Memory Box-Set Morning Garden Butterflies)
  • Klare Acetat-/Windrad-Folie
  • kleine Perlchen + losen Glitter
  • schönen Cardstock für die Kartenfront
  • Moosgummi

 

Als erstes den Schmetterling aus Cardstock ausstanzen:

 

Dann noch einmal aus Moosgummi ausstanzen und das Moosgummi außen soweit abschneiden, so dass ein ca. 5-10mm breiter Rahmen besteht:

 

Auf die Rückseite des gestanzten Papiers die Windradfolie über die Öffnung kleben (am besten mit doppelseitigem Klebeband oder Taperunner, das klebt sofort und schlägt nicht durch):

 

Als Abstandshalter den Moosgummirahmen exakt aufkleben:

 

Nun die Öffnung mit kleinen Perlen, Pailletten, Stanzteilchen oder Glitter füllen: 

TIPP: Achtet darauf, dass die Füllteilchen nicht höher sind, als der Rand – sonst lassen sie sich nicht schütteln! Wer dickere Perlen für die Füllung nutzen will, kann den Moosgummi-Rahmen auch verdoppeln.

 

Dann einen Papierdeckel aufkleben:

Ihr könnt dazu das gleiche Papier wie die Kartenvorderseite benutzen oder – wie hier – ein kontrastfarbiges.

 

Dann weitere 3D-Abstandsklebepads auf der Rückseite verteilen, und auf eine Klappkarte kleben:

 

Im Finale wird nun der ausgestanzte Schmetterling wieder aufgeklebt:

 

Und hier die fertige Karte:

Galerie

Werke von euch:

Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst:


Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.

6 thoughts on “Technique #28: Schüttelkarte mit Stanzschablone

  1. Schönes Tutorial! Macht Lust aufs Werkeln! Hab dabei auch festgestellt, dass eine Lage Moosgummmi tatsächlich reicht; die Füllung sollte zwar extrem klein sein, das Ganze sieht dann aber NOCH besser aus. :) Mein Favorit für die Füllung: Nagelschmuck! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.