Technique #8: Stanz-Intarsien

Leider hat es mit der neuesten Technique etwas gedauert, da wir schon mitten in den Messevorbereitungen stecken – nächste Woche sind wir nämlich mit einem Stand auf der Creativa. Ich würde mich freuen, wenn ihr mich am Stand besuchen kommt, ich werde wie immer einen kleinen Demotisch dabei haben!

Nun aber zur Technique: Intarsien sind laut Duden-Definition Einlegearbeit in Holz aus andersfarbigem Holz, Elfenbein, Metall o. Ä. Und sowas geht auch mit Papier – wie, das zeige ich euch jetzt!

Ihr braucht:

  • eine Stanzmaschine nach Wahl, z.B. die Big Shot
  • eine Stanze (hier Fluffy Feather von Poppy Stamps)
  • Papier – man kann auch weiß in weiß arbeiten, ich habe mich aber für eine bunte Variante entschieden. Motivpapier funktioniert auch prima!

P1080773

 

Ich hab mir hier mein eigenes Streifenmotivpapier gebaut – einfach aus farblich harmonierenden Resten ca. 1-2 cm dicke Streifen schneiden und auf ein Stück Cardstock (etwas größer als, das Stanz-Motiv, hier 6,5 x 10 cm) untereinander aufkleben:

P1080761

 

Daraus dann das Motiv stanzen – die Stanze dabei schön mittig legen:

P1080762

 

So sieht’s ausgestanzt aus:

P1080763

Praktisch: durch den Druck werden auch die bunten Streifen schön eben gepresst :)

 

Und nun nochmal aus weißem Papier (hier strukturiertes von Paper Accents) stanzen:

P1080778

 

Jetzt das Äußere des bunten Papiers und die weiße Feder ineinanderfügen – wunderbar passgenau:

P1080767

 

Von hinten habe ich alles einfach mit Tesafilm festgeklebt:

P1080768

 

Und das ist die fertige Karte – die bunte Feder habe ich natürlich auch gleich mitverwendet, alles mit 3D-Klebepunkten etwas erhöht positioniert und außerdem noch einen Schriftzug aus dem Karten-Kunst Kombi-Set „Wünsche“ gestempelt:

P1080776

 

Detailaufnahme gefällig?

P1080771 

Die Technik gibt es übrigens auch noch in einer Fortgeschrittenen-Version, die zeige ich euch morgen noch, bevor die Challenge dazu startet!

 

Galerie

Du hast auch ein tolles Werk mit dieser Technik hergestellt? Großartig, ich würde mich freuen, wenn Du es mit mir und allen anderen Besuchern dieses Blogs teilst.


Name*

E-Mail (nur für die Auslosung, wird nicht veröffentlicht)

Website

Beschreibung

*Pflichtfeld.
Hilfe: Als erstes auf “Datei auswählen” klicken und das Bild Deines Werks auf Deinem Computer auswählen. Bitte gib Deinen (Spitz-)Namen an. Die E-Mail-Adresse brauchst Du nur angeben, wenn Du an der Challenge teilnehmen möchtest, sie ist nur für die eventuelle Gewinnbenachrichtigung gedacht und wird nicht veröffentlicht oder für andere Zwecke genutzt. Wenn Du einen Blog oder eine Website hast, gib gern Deine URL an, dann wird Dein Beitrag verlinkt. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Beschreibung zu Deinem Werk angeben.